Unsere Schule
Kurzportrait
Leitbild
Kollegium
Fördern & Fordern
Abschlüsse
Oberstufe an der GeM
Steuergruppe
Arbeitsgemeinschaften
Schulkonferenz
Angebote für die Mittagspause
Anmeldung
Anfahrt









 

Die Steuergruppe der Gesamtschule Menden
Die Gesamtschule hat eine Steuergruppe. Sie wird in Zukunft gemeinsam mit dem Kollegium, der Schulleitung, den Schülern und Eltern die Entwicklung unserer Schule initiieren, begleiten und koordinieren.

Gewählt wurde die Steuergruppe von der Lehrerkonferenz am 18.05. 2015. Die Schul-konferenz bestätigte sie am 16.06. in ihrer Rolle und Zusammensetzung. Ihr gehören fünf Kolleginnen und Kollegen an: Frau Cieslok, Herr Goldschmidt als Leitender Gesamtschuldirektor, Herr Linke als Vertreter des Lehrerrats, Herr Lohrbach und Frau Wüsthoff als Sprecher und Stellvertreterin der Steuergruppe.
Besonders die Qualitätsentwicklung der Schule liegt der Steuergruppe am Herzen. Hier richtet sich die Aufmerksamkeit auf alle Projekte und Maßnahmen, die die Qualitätsentwicklung des Unterrichts und damit das Lernen der Kinder voranbringen.

Die Steuergruppe ist weder ein Schulgremium noch eine Arbeitsgruppe. Sie erhält ihre Aufträge für die Entwicklungsvorhaben vom Lehrerkollegium. Zu ihren Aufgaben gehören die Initiierung eines Projektes, die organisatorische Begleitung und Unterstützung der jeweiligen Projektgruppe, die Vorbereitung und Durchführung von diesbezüglichen Fortbildungs-veranstaltungen sowie das entsprechende Zeitmanagement eines Projekts.

Die Steuergruppe fungiert dabei als das gute Gewissen der Schule. Sie steuert nicht die Personen, sondern die Prozesse.

Diese werden regelmäßig evaluiert, d.h. die Zielerreichung eines Projektes wird beispielweise durch fragebogengestützte Befragungen überprüft.
Um zu erfahren, ob sich die jeweilige Maßnahme tatsächlich erfolgreich auf das Lernen der Kinder ausgewirkt hat, untersucht sie deren Resultate und den Stand der Entwicklung zusammen mit den betroffenen Lehrern und Schülern etwas genauer. Dabei wählt sie geeignete Untersuchungsinstrumente aus, führt diese Evaluation durch und wertet sie gemeinsam mit den Betroffenen aus, um in einem weiteren Zyklus die gewonnenen Erfahrungen in die Qualitätsentwicklung einzubeziehen.

So trägt die Steuergruppe mit dazu bei, dass die Schulentwicklung an der Gesamtschule demokratisch, transparent, kommunikativ und nachhaltig ist.


Ulrich Lohrbach
zurück