Aktuell
Schulleben
Schulentwicklung
Projekte
Presse
Fächer









 

01

Feb

2016
Staatssekretär Gunther Adler aus dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit machte es nach seinem Besuch an der Gesamtschule Menden deutlich: ”žDas Schulkonzept und die von den Schülern präsentierten Projekte sind nachhaltig und eine gute Ausrichtung für die Zukunft. Eine Kooperation mit der Wirtschaft zur Weiterentwicklung der Schulform und die Integration von besonderen Bildungsformaten sind der richtige Schritt in die Zukunft.“ Die während des Besuchs von Staatssekretär Adler abgeschlossene Kooperation der Gesamtschule Menden mit Vertretern aus der Wirtschaft zeigt nun auch schon erste Ergebnisse. So folgte nun eine Einladung nach Berlin, die sich gleich aus mehreren Teilen zusammensetzt. Steht zum einen die politische Weiterbildung der Schüler mit einem Besuch in der Hauptstadt auf dem Programm, so wird man auch auf Einladung des Verbands der Bahnindustrie in Deutschland VDB die weltgrößte Eisenbahnmesse, die InnoTrans besuchen. Gleich mehrere Mitgliedsunternehmen des VDB, zu denen neben Großunternehmen wie Siemens und Bombardier auch das Mendener Unternehmen NCB Lohmann sowie einer der ersten Industrie - Kooperationspartner der Gesamtschule Menden, die FOGTEC Brandschutz GmbH aus Köln gehören, stehen auf der Liste der vorgesehenen Standbesuche.

Axel Schuppe, Geschäftsführer des VDB, erläutert den Hintergrund einer solchen Einladung: ”žDas Image der Bahnindustrie wird den tatsächlich erbrachten Leistungen und der Innovationskraft insbesondere des deutschen Mittelstandes auf diesem Gebiet nicht gerecht. Deshalb arbeiten wir daran, bereits frühzeitig auf die Möglichkeiten und Chancen in diesem Berufsfeld aufmerksam zu machen. Wir freuen uns, dass die Gesamtschule Menden diesen Ideen auch folgt und wir gemeinsam etwas bewegen können.“

Die Einladung für den September 2016 und das zugehörige Programm gilt dem ältesten Jahrgang der Gesamtschule Menden, der dann erstmals formierten 9.Klasse. ”žDamit sind die Jugendlichen genau im richtigen Alter um eine erste Orientierungshilfe zu bekommen und den Wissenshorizont in wichtige Themenbereiche zu Politik, Beruf und Wirtschaft zu erweitern“ so Gesamtschulleiter Ralf Goldschmidt.





09

Aug.

2015
Neuer Wanderweg der Gesamtschule Menden



HIER WANDERKARTE ALS PDF HERUNTERLADEN

Abstimmen für den Publikumspreis!
http://web5.werbeagentur-aufwind.com/dwv-microseiten/html/seiten/schulwanderungen.phtml?nav=376&type=6&lang=de&detail=193?detail=193&magich=1


Während der Projektwoche 2015 der Gesamtschule Menden machte sich ein kleiner Trupp des fünften Jahrgangs auf, sich das Thema Wandern auf die Fahnen zu schreiben. Die Kinder erarbeiteten zusammen mit dem ansässigen Forstamt Möglichkeiten den an die Schule angrenzenden Wald für einen Schulwanderweg zu präparieren. Dieser soll dann in zukünftigen Vertretungsstunden dazu dienen, sich auch mal die Beine vertreten zu können, bzw. frische Luft zu schnappen und zwar auf einem schuleigenen Wanderweg. Dazu wurden Wegmarkierungen in der Mendener Waldemei angebracht und eine Wanderkarte erstellt, welche vervielfältigt und in den Klassen
der Gesamtschule Menden ausgeteilt wurde. Diese enthält Informationen über den Streckenverlauf, notwendige Details wie Streckenlänge, Höhenmeter oder Zeitaufwand, Verhaltensregeln im Wald und eine Beschreibung möglicher Aktivitäten während der Wanderung.



Die Kinder wurden während der Projektwoche anhand anschaulicher Materialien, interessanter Vorträge sowie einer spielerischen Erkundung für den Naturraum Wald und das Thema Wandern sensibilisiert. So wurden sie zum Beispiel bei einer Wanderung mit dem Förster über heimische Tiere und beachtenswerte Pflanzen informiert. Die Schüler wählten selbst Spiele (”žSamensocken“, ”žNaturleinwand“, ”žDer Baum ist es“) aus, durch die ihr Gespür für die biologische Diversität der Natur geschult werden konnte. Während der Wanderungen erhielten sie Aufgaben, um selbstverantwortlich am Projektprozess teilzunehmen. So gab es Sprayer, Erkunder, Fotografen, Sanitäter, Wanderapp- und sogar Müllbeauftragte, denn unser Wanderweg musste von einigen ungeliebten Gegenständen befreit werden.
Am Ende der Projektwoche stand der Präsentationstag an. Die Wandertruppe konnte dabei stolz, mit einem guten Gewissen und erholt ihre Ergebnisse präsentieren.


Aus den Erfahrungsberichten konnte man herauslesen, dass sich die meisten Teilnehmer nun mehr für das Thema Wandern und Natur interessieren.
Darüberhinaus bewirbt sich die Gesamtschule Menden mit diesem Projekt bei dem Wettbewerb ”žSchulwandern - Vielfalt. Natur. Wandern“. Mehr Informationen diesbezüglich können auf der Homepage www.schulwandern.de abgerufen werden.



Erfahrungsberichte


Samira Osmani:
Wir waren heute mit dem Förster Hr. Basse im Wald unterwegs und sind eine Strecke abgelaufen ... Er hat uns viel erzählt. Zum Beispiel sollen wir den Notruf wählen, falls es brennt und die rote Nummer auf den Bänken nennen. Ich habe auch gelernt, dass man ein Rehkitz nicht anfassen darf, denn es könnte nämlich passieren, dass die Mutter ihr eigenes Kitz nicht mehr annimmt.

Denny Lee Crossland:
Ich habe heute den Förster kennengelernt und ich weiß jetzt wie schön es ist Wandern zu gehen. Ich habe gelernt, dass man mit den Tieren respektvoll umgehen soll und ich habe etwas über die Jagd gelernt. Es gibt die Drückjagd und die Treibjagd. Es gibt auch einen Borkenkäfer, der alle Bäume frisst.
Bei einem Spiel sind wird über einen Wiese gelaufen und haben Samen aufgesammelt.

Marie Friedrich:
Heute sind wir in den Wald gegangen und Herr Basse hat uns ne Menge erzählt. Zum Beispiel, dass zwei Arten von Jagd gibnt - die Treibjagd und die Drückjagd. Er hat uns auch erzählt, dass wir Rehkitze nicht anfassen dürfen, weil wenn die Mutter kommt und es ander riecht, weil wir es angefasst haben, nimmt die Mutter das Kitz nicht mehr an. Dann hat er uns noch erzählt, wenn es brennen sollte oder sich jemand schwer verletzt hat, dann sollen wir zu der nächsten Bank gehen, weil dort eine Nummer steht, die man bei der Feuerwehr sagen muss und sie wissen sofort, wo man ist. Danach haben wir noch mit dem Hund vom Förster gespielt. Als wir dann an der Schule waren, haben wir noch Samensocken gespielt.



Fotostrecke:









04

Nov.

2014

Am Mittwoch, den 29.10.2014, wurden die Schülerinnen Rebekka Nölken (7.1), Jennifer Korte (7.2), Jacqueline Gresens (6.5) und Lena Rath (6.5) von der Gesamtschule Menden für ihre sehr guten Leistungen beim ”žWettbewerb bio-logisch!“ geehrt. Dieser Wettbewerb wurde vom Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW in Kooperation mit mehreren Verbänden organisiert.

Der Wettbewerb ”žbio-logisch“ ist ein Einzelwettbewerb. Durch ihn soll die Neugierde und Motivation zum Forschen unterstützt und gefördert werden. Es werden sowohl theoretische als auch experimentell Aufgabe aus dem Bereich Biologie gestellt, die bearbeitet und zu Papier gebracht werden müssen.

Die Schülerinnen hatten sich über mehrere Wochen mit dem Thema ”žWo Milch und Honig fließt...“ beschäftigt. Dazu trafen sie sich einmal pro Woche in ihrer Mittagspause mit der Lehrerin Bettina Zunklei-Lashöfer, um sich theoretisch und experimentell mit den Aufgaben des Wettbewerbs auseinanderzusetzen.

Der Einsatz der Mädchen wurde nun belohnt. Sie wurden zum Regionaltag ins LIZ - Landschaftsinformationszentrum Wald und Wasser e. V. in Möhnesee - Günne eingeladen. Dort wurde ihnen und anderen Schülerinnen und Schülern weiterer Schulen im Regierungsbezirk Arnsberg in einer Feierstunde die jeweilige Urkunde von einem Vertreter der Bezirksregierung überreicht.
Anschließend nahmen die Kinder an einer Gewässergütebestimmung eines Baches teil. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde dann der Wald in Günne unter die Lupe genommen.

Die Auszeichnung sahen die Schülerinnen als weiteren Ansporn, sich naturwissenschaftlich zu betätigen. Sie warten schon auf den nächsten Einsatz.





Fotostrecke:









29

Jun.

2014

Schülerschaft der Gesamtschule zeigt den Eltern die Arbeitsergebnisse

Waffeln backen über offenem Feuer
Die Kinder waren ganz aufgeregt, als die vielen Eltern am vergangenen Freitag in der Gesamtschule erschienen waren. Denn immerhin konnten sie zeigen, was sie in der Projektwoche erarbeitet hatten. Jede Klasse hatte sich Gedanken gemacht, was zum ”žLeben in Menden“ gehört, denn immerhin ist es die Heimat fast aller Schüler.
Eine Projektwoche hat das Thema und Gegenstandsthemen als Vorschläge erarbeitet. Die Kinder der 10 Klassen wurden befragt, und es kamen die vielfältigsten Ideen zusammen. So hat sich die Schülerschaft mit der Geschichte auseinandergesetzt, Lieblingsplätze in Menden erkundet, eine Stadtralley unternommen, das Hönnetal mit den Höhlen untersucht, das Museum besucht und in der VHS einen Kunstworkshop besucht, einen Firmenbesuch bei Eco - Schulte zur Erfahrung von Grundlagen der Mendener Wirtschaft absolviert, Menden ”žkulinarisch“ erprobt, Hexen und Teufel Mendens gesucht sowie eine T- Shirt - Werkstatt mit Mendener Motiven betrieben.
”žEs waren 5 aufregende und arbeitsreiche Tage.“ so die Lehrerschaft. ”žAuf die Ergebnisse der Arbeit können die Lehrkräfte und die Kinder sehr stolz sein.“ lobt Schulleiter Ralf Goldschmidt das intensive Engagement von Lehrern und Schülern. So waren die Kinder auch stolz, dass sich ihre Eltern für ihre Produkte in Form der T- Shirts, eines dreidimensionalen Stadtplanes, eines Filmes zum Thema ”žHexen“, eine Fotostory, Plakate, ein Insektenhotel, Podcasts zu den Höhlen und noch vieles mehr interessierten.


Fotostrecke:









21

Nov.

2013
Website diegesamtschulemendenbloggt.com
Hey Leute,

wir sind die Blogging-AG! Wir sind 16 Kinder aus der fünften und sechsten Klasse. Wir heißen: Verena, Michelle, Ahin, Eda, Maria, Katerina, Lena, Paul, Malte, Lukas, Benjamin, Noah, Mark, Marvin, Maxi, Sascha und unsere coole Lehrerin Frau Rademacher. Unsere AG findet in der fünften und sechsten Stunde am Mittwoch statt. Wir treffen uns jeweils für zwei Stunden im Besprechungsraum und entwerfen dort unsere Artikel, erstellen Galerien und arbeiten an unserem Blog. Auf unserem Blog wollen wir euch über aktuelle Geschehnisse an unserer Schule informieren. Es gibt auch viele weitere Informationen, z.B. über die anderen AGs, über die Mitarbeite, über die Schule an sich und den Unterricht.

Besucht uns doch mal auf unsererm Blog:

www.diegesamtschulemendenbloggt.com



zurück